Sambiatag 2018

Am 18.04.2018 bekamen wir Besuch von der Studentin Wibke Bruns, die ein Jahr an unserer Partnerschule in Sambia gearbeitet hat.

An unserer Schule besteht seit vielen Jahren eine Partnerschaft mit einer Schule in Sambia. Im Rahmen eines Projektes der Don Bosco JUGEND DRITTE WELT e.V. haben wir im Jahr 2008 die Patenschaft für die Gemeinschaftsschule in der "City of hope" in Sambia übernommen.

Die im südlichen Zentralafrika gelegene Republik Sambia zählt zu den ärmsten Ländern der Erde. Etwa 12 Kilometer südlich der Hauptstadt Lusaka kümmern sich die Don Bosco Schwestern in einem eigenen kleinen Dorf um mehrere Hundert Kinder, die teilweise ihre Eltern durch Krankheit oder Krieg verloren haben. Die Kinder erhalten in der "City of hope" Schulunterricht, eine berufliche Ausbildung, medizinische Hilfe und täglich eine warme Mahlzeit.

Am Mittwoch, den 18.04.2018, besuchte uns Wibke Bruns, die im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres in unserer Partnerschule gearbeitet hat. Durch viele Fotos und ihren Bericht konnte sie den Kindern die Situation der dort lebenden Kindern näherbringen. Darüber hinaus haben alle Klassen Sambia und die Partnerschule im Unterricht thematisiert.

Bei verschiedenen Anlässen werden Spendengelder unserer Schule diesem Projekt zugeführt. Ein Teil unseres Sponsorenlaufs rund um den Pescher See wird in diesem Jahr auch für diesen Zweck zur Verfügung stehen.

Die hier abgebildeten Fotos aus Sambia stammen von V. Schröter, die ebenfalls ein Jahr in der "City of hope" verbracht hat und uns vor einigen Jahren besucht hat.

 

Hier sind noch weitere Bilder vom 18.04.2018:

img_4892.jpg

 

Joomla! Templates by www.yagendoo.com